Die BusinessPartner PBS berichtet über Ergebnisse einer repräsentativen Befragung zur DSGVO-Umsetzung in den Unternehmen durch Bitkom...

Ein aufwändiger Prüfprozess vor der Einführung jedes digitalen Tools, regelmäßig neue Entscheidungen der Aufsichtsbehörden und Gerichtsurteile in ganz Europa, die Auswirkungen auf das eigene Unternehmen haben können – die Anforderungen an den Datenschutz setzen Unternehmen unter Dauerdruck, kritisiert der Verband Bitkom.

42 Prozent der Unternehmen geben bei einer repräsentativen Befragung des Verbandes an, dass sie seit der DSGVO-Einführung mehr Aufwand haben – und dieser auch künftig bestehen bleiben wird. Ein weiteres Drittel geht sogar davon aus, dass der Aufwand weiter steigen wird. Den Angaben zufolge hat zwei Drittel der Unternehmen die DSGVO vollständig oder größtenteils umgesetzt, aber 29 Prozent der Unternehmen haben die Umsetzung erst teilweise geschafft und gerade einmal fünf Prozent stehen damit noch ganz am Anfang. Vor allem kleinere Unternehmen kommen nur langsam voran.

Zugleich bekommen die Aufsichtsbehörden keine guten Noten für ihre Beratung. „Dem Datenschutz kommt in der digitalen Wirtschaft und Gesellschaft eine besondere Bedeutung zu. Den Unternehmen fehlt es aber zunehmend an Planbarkeit und Verlässlichkeit“, sagt Susanne Dehmel, Geschäftsleiterin Bitkom. Unternehmen stünden beim Datenschutz unter permanenten Stress: „Sie wollen dem Datenschutz Genüge tun, aber dazu müssen sie nicht nur europaweit Gerichtsurteile verfolgen und die unterschiedliche Auslegung aus den Mitgliedsstaaten kennen, sondern sich zusätzlich mit 18 verschiedenen Lesarten von Datenschutzaufsichten allein in Deutschland auseinandersetzen. Das ist vor allem für kleinere Unternehmen immer schwerer zu stemmen.“

Die Forderung des Bitkom: „Insbesondere kleinere Unternehmen brauchen bei der Umsetzung der DSGVO mehr und bessere Unterstützung“, sagt Dehmel. „Es fehlt in kleinen Unternehmen häufig an Datenschutz-Expertise, notwendig sind daher konkrete und umsetzbare Handreichungen, etwa durch die Aufsichtsbehörden.“

 

Aus unserer Sicht eine richtige Einschätzung von pbs-business und Bitkom. Für die Aufsichtsbehörden der DSGVO können aktuell keine guten Noten vergeben werden. Der Forderung des Verbandes, dass insbesondere kleinere Unternehmen bei der Umsetzung mehr und bessere Unterstützung brauchen, stimmen wir unumwunden zu. 

Wir können diese Hilfe bieten und stehen Ihnen bei der Erfüllung und Umsetzung Ihrer individuellen DSGVO-Anforderungen langfristig zur Seite. Damit Sie sichergehen, dass Ihre Prozesse jederzeit den rechtlichen Vorgaben entsprechen!

 

 

0271-77237-0